Bundesliga

Trotz bester Chancen zweimal torlos: Serdar hat „keine Sorge, dass es sich in den Köpfen festsetzt“

on

Der FC Schalke 04 hat trotz großer Überlegenheit und der eindeutig besseren Torgelegenheiten im Revierderby am Samstag vor heimischer Kulisse gegen Borussia Dortmund nur ein torloses Remis erzielt. Wie in der Vorwoche bei der TSG Hoffenheim gelang es nicht, sich für einen starken Auftritt zu belohnen. Suat Serdar sieht keine Gefahr eines Problems für die Psyche.

„Wir haben das Spiel gegen den BVB dominiert, müssen aber die Dinger einfach konsequenter machen“, so der frischgebackene Nationalspieler gegenüber der Funke Mediengruppe. Diesen Vorwurf müsse sich das Team gefallen lassen, er klang nach dem 0:2 in Hoffenheim ziemlich ähnlich. Dennoch sagt der Mittelfeldmann, er habe „keine Sorge, dass es sich in den Köpfen festsetzt.“ Er selbst hatte in der 1. Halbzeit den Innenpfosten getroffen. Auf Schalke einigte man sich nach der Partie wohl weitgehend darauf, die positiven Erkenntnisse mitzunehmen. Davon gab es auch für Serdar genügend.

„Macht uns schon stolz“

„Es macht uns schon stolz, dass wir uns so entwickelt haben“, sagt er im Hinblick auf die Dominanz gegen einen Gegner von der Qualität des BVB. „Das ist der Lohn für die harte Arbeit der letzten Wochen.“ Jedoch muss Serdar auch feststellen, dass die Königsblauen noch nichts erreicht haben. In der Tabelle droht am heutigen Sonntag bei einem Erfolg von Eintracht Frankfurt bei Borussia Mönchengladbach Platz acht. Mehr Effektivität im Abschluss muss das große Ziel der Mannschaft von David Wagner sein, die weiterhin zu den positiven Erscheinungen der noch jungen Saison gehört.

„Voll powern“ auf der Alm

Serdar ist zuversichtlich, dass am Dienstagabend im DFB-Pokal der Knoten platzt. „Wir haben uns lange genug ausgeruht“, scherzt der Mittelfeldmann ob der fehlenden Belastung durch den internationalen Wettbewerb in dieser Saison. „Das ist jetzt für uns die erste schwierige englische Woche. Am Dienstag wollen wir voll powern.“ Freilich sollte der FC Schalke 04 gewarnt sein. Arminia Bielefeld befindet sich in der 2. Bundesliga in bestechender Form. Am Samstag zogen die Ostwestfalen am VfB Stuttgart vorbei auf Platz zwei. Eklatant dürfte der Klassenunterschied deshalb wohl nicht ausfallen.

About Lars Pollmann

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.