Bundesliga

Trainerfrage beim FC Bayern? Thon warnt vor Unruhe

on

Beim FC Bayern München ist der Ton nach drei Partien ohne Sieg etwas rauer geworden. Trainer Niko Kovac ist dabei erstmals in die Kritik geraten, von ihm werden Lösungen erwartet. Ex-Profi Olaf Thon warnt im kicker allerdings davor, eine Eigendynamik aufkommen zu lassen.

„Wenn Kovac selbst formuliert, er wisse, „was die Stunde geschlagen hat“, dann hat man unweigerlich die Trainerfrage im Hinterkopf. Aber der FC Bayern ist gut beraten, diesbezüglich keine Unruhe aufkommen zu lassen“, forderte Thon von den Verantwortlichen. Der Weltmeister bemerkte allerdings: „In den englischen Wochen ist es Niko Kovac nicht gelungen, die richtige Mischung auf den Platz zu bringen. Eine Entwicklung, die auch mich überrascht nach dem souveränen Saisonstart der Münchner.“

Thon kritisiert frühe Trainerdiskussionen

Thon nahm Kovac daher in die Pflicht: „Er muss künftig neue, frische Reize setzen.“ Die Debatte über die Zukunft des Coaches dürfe deshalb allerdings nicht losgetreten werden. Er mahnte: „Wir müssen ohnehin davon wegkommen, Fußballlehrer nach einem Quartal zu beurteilen. Und an der grundsätzlichen Überzeugung vom noch relativ jungen Trainer Kovac kann sich so schnell nichts geändert haben.“

About Christopher Michel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.