Borussia Dortmund

„Tolle Perspektive aufgezeigt“: Sancho über seinen Wechsel nach Dortmund

on

Die Mannschaft von Borussia Dortmund ist gespickt mit Überfliegern. In der laufenden Saison drücken zahlreiche Akteure der Schwarzgelben dem Geschehen ihren Stempel auf. Paco Alcacer, Marco Reus oder Axel Witsel spielen auf überragendem Niveau. Das gilt auch für Jadon Sancho. Der Teenager erobert den BVB im Sturm. Jetzt erklärt er, warum er sich 2017 den Schwarzgelben anschloss.

„Ich habe mich für den BVB entschieden, weil mir der Verein eine tolle Perspektive aufgezeigt hat“, so der 18-Jährige gegenüber Sport Bild. „Der BVB hat sich frühzeitig und sehr intensiv um mich bemüht, das hat mir ein gutes Gefühl gegeben.“ Die zentrale Frage bei einem Vereinswechsel drehe sich darum, wo ein Spieler seine Zukunft sieht. „Ich habe meine in Dortmund gesehen“, so Sancho. Dabei half dem Klub auch, dass in den letzten Jahren „viele junge Spieler eine unglaubliche Entwicklung hier genommen“ haben.

„Wir haben uns zum Glück sehr früh bemüht“

Für den Tabellenführer erwies sich der Transfer als absoluter Volltreffer. Acht Millionen Euro überwies der Klub Ende August 2017 an Manchester City. „Im Zuge der Gespräche war klar, dass Top-Klubs aus dem In- und Ausland ebenfalls großes Interesse an ihm hatten“, erklärt Sportdirektor Michael Zorc. „Wir haben uns zum Glück sehr frühzeitig um ihn bemüht.“ Dem Magazin zufolge hätte Sancho bei anderen Klubs deutlich mehr Geld kassieren können. Unter anderem hat der FC Bayern dem frischgebackenen englischen Nationalspieler ein konkretes Angebot vorgelegt.

Bayern wollte Sancho „sehr wohl“ haben

Das versichert Sportchef Hasan Salihamidzic in einer eidesstattlichen Versicherung, aus der das Magazin zitiert. „Richtig ist, dass der FC Bayern München Jadon Sancho sehr wohl haben wollte und ihm deshalb ein Angebot gemacht hat, das leider nicht angenommen wurde.“ Das Blatt hatte kürzlich berichtet, der Rekordmeister habe einen Transfer des gebürtigen Londoners im vergangenen Jahr abgelehnt. Gegen diese Darstellung gingen die Münchner nun vor.

About Lars Pollmann

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.