Bundesliga

Titz: „Wir haben völlig verdient verloren“

on

Die Aufbruchstimmung rund um den Hamburger SV nach dem Sieg über Schalke 04 (3:2) am vergangenen Spieltag ist am Samstag nach der Niederlage bei der TSG Hoffenheim (0:2) Ernüchterung gewichen. Es bleiben fünf Punkte Rückstand auf Mainz 05 auf den Relegationsplatz, die Nullfünfer könne am Montagabend weiter davon ziehen. Trainer Christian Titz war entsprechend enttäuscht vom Auftritt seines Teams.

„Wir waren völlig zurecht 0:2 nach der ersten Hälfte hinten“, wird er bei mopo.de zitiert. „Wir hätten uns nicht beschweren dürfen, wenn es noch ein Tor mehr gewesen wäre. Keiner hat zugepackt. Wir haben das Spiel völlig verdient verloren.“ Bis zum ersten Treffer durch Serge Gnabry (18.) hatte der Bundesliga-Dino einen durchaus selbstbewussten Auftritt hingelegt, danach jedoch völlig die Fassung verloren. Hoffenheim traf alleine bis zum Pausenpfiff zweimal das Aluminium.

Hoffnung

Sejad Salihovic, der zu seinem ersten Einsatz unter Hamburgs drittem Trainer der Saison kam, schlug in die gleiche Kerbe wie Titz. „In der ersten Halbzeit waren wir nicht wach genug, deswegen haben wird das Spiel verloren.“ Dennoch werde das Team die Hoffnung nie aufgeben. „Es wird immer schiweriger, aber wir lassen uns nicht unterkriegen“, so der Mittelfeldspieler. Titz gelobte ebenfalls, die Mannschaft werde sich nicht aufgeben. „Es sind noch zwölf Punkte zu vergeben. Wir werden bis zum Schluss alles geben.“ Der HSV trifft bis zum Saisonende noch auf den SC Freiburg, den VfL Wolfsburg, Eintracht Frankfurt und Borussia Mönchengladbach.

About fussball.news

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.