Bundesliga

Thommy will mit dem VfB gegen Leverkusen den nächsten Schritt gehen

on

In den letzten fünf Spielen feierte der VfB Stuttgart nur einen Sieg. Am vergangenen Spieltag gelang ein 2:0 Sieg gegen den 1.FC Nürnberg. Dieser soll für den Klub und auch für einen der Torschützen, Erik Thommy, zur Initialzündung werden. Am besten schon im nächsten Spiel gegen Leverkusen (Freitag 20.30.).

Erik Thommy ist beim VfB Stuttgart in der laufenden Saison eine Arbeitskraft in Teilzeit. 509 Minuten stand er in zehn Partien auf dem Platz, niemals über die volle Distanz. Allerdings braucht der Flügelspieler auch nicht immer die volle Einsatzzeit, um seine Qualitäten zu zeigen. Gegen den 1.FC Nürnberg wurde er am vergangenen Wochenende in der 78. Minute eingewechselt und erzielte in der 82. den Treffer zum 2:0 Endstand.

Schafft Stuttgart mit verbessertem Thommy den nächsten Sieg?

Aus diesem Erfolgserlebnis zieht der 24-Jährige nicht nur persönlich viel Kraft, die Partie wird zum Hoffnungsschimmer für die ganze Mannschaft. „Der Sieg gegen Nürnberg war ein kleiner, aber wichtiger Schritt für uns. Wir blicken nun bereits voraus und wollen uns nach und nach aus dem Tabellenkeller herausarbeiten“, erklärte er gegenüber dem klubeigenen Fernsehen. Erik Thommy selbst hat bereits umgesetzt, was sich die Mannschaft als Ziel gesetzt hat. Der ehemalige Augsburger arbeitet auf dem Platz, vor allem durch seine Laufleistung. Diese beträgt im Schnitt 12,3 Kilometer pro Spiel, letzte Saison waren es 12,1. Doch auch in Sachen Offensivarbeit hat er sich verbessert, aktuell legt er alle 39 Minuten einen Torschuss auf, letzte Saison brauchte er dafür 43 Minuten. Die Vorzeichen stehen also zumindest für Erik Thommy nicht so schlecht, dass es gegen Leverkusen den nächsten positiven Schritt geben könnte. Am liebsten wohl wieder mit einem Tor oder einer Torvorlage.

About Stefan Katzenbach

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.