Bundesliga

Tedesco lässt Höwedes-Zukunft offen

on

Der FC Schalke 04 hat die erste Spielzeit unter Trainer Domenico Tedesco enorm erfolgreich gestaltet. Rang zwei übertraf alle Erwartungen im Umfeld. Die Kaderplanung für die kommende Saison läuft bereits auf Hochtouren. Kommt Benedikt Höwedes zurück?

Höwedes erlebte bei Juventus Turin eine für ihn persönlich schwierige Spielzeit. Der Weltmeister von 2014 kam aufgrund von Verletzungen nur auf drei Einsätze mit einem Treffer, Oberschenkelprobleme und ein Muskelfaserriss zwangen ihn größtenteils in die Zuschauerrolle. Eine Kaufoption in Höhe von 13 Millionen Euro hätte erst dann gegriffen, wenn der Abwehrmann 25 Pflichtspiele bestritten hätte.

Zukunft von Höwedes offen

So aber müssen Turin, sofern sie noch Interesse an einem Kaufgeschäft haben, und Schalke neu verhandeln. Tedesco ließ die Zukunft von Höwedes und den weiteren sieben entliehenen Spielern im kicker offen: „Wir haben alle ausgeliehenen Spieler verfolgt und standen während der Saison regelmäßig in Kontakt mit ihnen.“ Der 32-Jährige betonte: „Es ist noch nichts entschieden.“

Wunsch der Spieler steht im Mittelpunkt

Für Tedesco und Manager Christian Heidel stehen daher in den kommenden Wochen intensive Gespräche auf dem Programm. Dabei „gilt es nicht nur die Frage zu beantworten, was Schalke will, sondern auch, was die Spieler wollen.“ Eine Rückkehr von Höwedes nach Schalke galt bislang nicht als realistisch und wird durch den bereits feststehenden Transfer von Salif Sane noch unwahrscheinlicher.

About fussball.news

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.