Bundesliga

Tedesco-Aus: Tönnies mit betrübtem Statement

on

Die Beurlaubung von Domenico Tedesco geht an dem Aufsichtsratsvorsitzende von Schalke 04, Clemens Tönnies, keineswegs spurlos vorbei.

Über den Schritt, Domenico Tedesco von seinen Aufgaben als Trainer von Schalke 04 vorzeitig entbunden zu haben, ist Aufsichtsratsvorsitzender Clemens Tönnies wahrlich nicht glücklich. „Es ist für mich eine sehr schwere emotionale Entscheidung, die der Vorstand getroffen hat, aber wir mitgetragen haben. Mir tut es einfach Leid“, kommentiert der Unternehmer laut Funke Mediengruppe.

„Ging so nicht mehr weiter“

Nach dem blamablen Auftritt in der Champions League (0:7 bei Manchester City) sowie zuvor sieben Bundesliga-Spiele ohne Sieg (zwei Remis, fünf Niederlage) setzten die Schalker Verantwortlichen am Donnerstag die Handbremse. Tönnies sah am Ende keine andere Wahl, als sich von Tedesco zu trennen: „Wir sind einverstanden, weil es so auch nicht mehr weiterging.“

Stevens und Büskens als Retter

Beim kommenden Ligaspiel gegen RB Leipzig (Samstag, 15.30 Uhr) werden mit Huub Stevens und Mike Büskens zwei erfahrene Größen des Fußballgeschäfts das S04-Trainerduo bilden. Und nicht nur das: Stevens und Büskens werden Königsblau bis zum Ende der Saison interimistisch übernehmen. Wer im Anschluss folgen wird, ist ungeklärt.

About Andre Oechsner

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.