Werbeanzeigen

Borussia Dortmund

SZ-Bericht: Hummels dachte schon länger an BVB-Rückkehr

on

Der Wechsel von Mats Hummels von Bayern München nach Dortmund steht im Raum, Spieler und Ex-Klub sollen aber einig sein. Damit könnte sich nun vollziehen, was anscheinend bereits sehr lange ein Thema war.

Zwar liegen Bayern München und Borussia Dortmund  bei der Ablöse noch auseinander, Hummels und der BVB sind sich aber wohl bereits handelseinig. Demnach würde der 30-Jährige einen Vertrag bis 2022 unterschreiben, wie der kicker berichtet. Laut Bild bekäme Hummels knapp unter zehn Millionen Euro pro Jahr. Entsprechende Zahlen bestätigt die Süddeutsche Zeitung. Auch den kicker-Bericht über die Differenzen zwischen der Ablöse sind laut SZ korrekt, bisher habe es zwischen den Parteien lediglich „informelle Kontakte“ gegeben.

Rückkehr seit 2017 Thema

So überraschend wie die Meldung über einen Hummels-Transfer aus der Ferne erscheint, ist sie offenbar aus der Nähe nicht. Angeblich habe es bereits seit längeren Überlegungen von Hummels gegeben, wieder nach Dortmund zurück zu kehren. Auslöser sollen die Spekulationen über ein mögliches Engagement Thomas Tuchels bei den Bayern gewesen sein. Mit diesem verband den Innenverteidiger ein problematisches Verhältnis, woraus er bei seinem Abschied aus Dortmund 2016 auch keinen Hehl machte. Als statt Tuchel dann Jupp Heynckes im Oktober 2017 Trainer in München wurde, sei die Rückkehr verschoben worden.

Werbeanzeigen

About Stefan Katzenbach

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.