Bundesliga

Streich: „Müssen einfach mal in Führung gehen“

on

Der SC Freiburg muss auf die endgültige Rettung im Abstiegskampf der Bundesliga bis zum letzten Spieltag warten. Bei Borussia Mönchengladbach verloren die Breisgauer mit 1:3. Wegen des schwachen Torverhältnisses droht kommende Woche der Sturz auf den Relegationsplatz. Trainer Christian Streich machte seinem Team nur einen Vorwurf.

„Wir haben mitgespielt und wir hatten auch Möglichkeiten, aber du musst in so einem Spiel einfach mal in Führung gehen“, so der 52-Jährige bei Sky. „Einfach mal in Führung gehen, damit Gladbach kommen muss und du Räume kriegst.“ Bis zum Führungstreffer durch Thorgan Hazard nach 18 Minuten hatten die Gäste mehrere gefährliche Gelegenheiten, das Spiel in die eigenen Bahnen zu lenken. Weil Freiburg dies verpasste, rannte die Mannschaft den Gladbachern im weiteren Spielverlauf hinterher, wie Streich anmerkte.

„Wir haben alles gegeben“

„Dann kriegst du ein Standard-Tor, das darf auch nicht passieren. Die Qualität von Gladbach war ein bisschen zu stark“, resümierte der dienstälteste Coach der Liga. Den nötigen Einsatz wollte er seiner Mannschaft keineswegs absprechen: „Wir haben alles gegeben und unsere Möglichkeiten gehabt.“ Die sollte Freiburg gegen den FC Augsburg besser nutzen als bei den Fohlen, da bei einem Sieg des VfL Wolfsburg gegen den bereits abgestiegenen 1. FC Köln mindestens ein Punkt für den sicheren Klassenerhalt her muss.

About fussball.news

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.