1. FC Köln

Stevens kritisiert Gisdol: „Hinter meinem Rücken schlecht über mich gesprochen“

on

Der 1.FC Köln hat am Montag die Suche nach einem neuen Sportchef und neuen Cheftrainer beendet. Horst Heldt kommt als Hauptverantwortlicher, Markus Gisdol als Übungsleiter. Jubelstürme sind bei den Fans nicht ausgebrochen. Mit Huub Stevens äußert sich nun auch der ehemalige Chef des neuen Trainers sehr skeptisch.

Beim FC Schalke 04 war Gisdol in 63 Spielen Assistent des Niederländers. „Er wollte einfach in der kurzen Zeit zu viel“, zitiert der Express den heutigen Aufsichtsrat der Königsblauen. „Zudem hat er hinter meinem Rücken schlecht über mich gesprochen. Es entstand einfach kein Vertrauensverhältnis“, so der schwere Vorwurf von Stevens. Später folgte er Gisdol auf dem Trainerposten der TSG Hoffenheim nach. Die Verantwortlichen der Kraichgauer seien nicht gut auf den Vorgänger zu sprechen gewesen, plaudert der Niederländer aus dem Nähkästchen.

„Weiß nicht, ob es passt“

Für das Engagement in Köln ist Stevens deshalb durchaus skeptisch. „Ich weiß nicht, ob es mit ihm und dem FC passt. Ich denke, dass er kein Trainer ist, der die nächsten drei, vier Jahre für Köln arbeiten wird.“ Dabei hofft der frühere Chefcoach der Geißböcke darauf, dass Gisdol aus seiner Vergangenheit gelernt habe und dem Aufsteiger zum Klassenerhalt verhilft. „Denn ich bin weiterhin der Meinung, dass mit der Truppe mehr drin ist“, so Stevens. Den als Knurrer von Kerkrade bekannt gewordenen Europapokalsieger eint auch mit Heldt eine gemeinsame Vergangenheit beim FC Schalke 04.

„Horst liebt die Stadt und den Karneval“

Anders als bei Gisdol ist Stevens beim neuen Sportchef durchaus überzeugt. „Horst war FC-Profi, liebt die Stadt und den Karneval. Ich denke, dass er sich mit dem Verein identifizieren kann.“ Allerdings müsse auch Heldt beweisen, dass er aus seinen Fehlern bei Hannover 96 gelernt habe. Im Gegensatz zu Gisdol galt der Mann aus dem Siebengebirge stets als Favorit auf die Anstellung beim 1.FC Köln. Jedoch schien es zeitweise so, als sei für ihn in den verschiedenen Gremien der Domstädter keine Mehrheit zu organisieren.

About Lars Pollmann

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.