Werbeanzeigen

1. FC Köln

Stendera in Liga zwei begehrt

on

Marc Stendera ist bei Eintracht Frankfurt außen vor. Eine Rückkehr in den erlesenen Kreis der Stammkräfte scheint nicht mehr möglich. Den zentralen Mittelfeldspieler könnte es im Januar zu einem Aufstiegskandidaten der 2. Bundesliga ziehen.

Zahlreiche schwere Verletzungen zeigen sich dafür verantwortlich, dass Marc Stendera immer wieder den Anschluss verlor. Fünf Einsätze als Joker, davon zweimal je eine Halbzeit in der Bundesliga stehen in seiner bisherigen Saison-Statistik – Besserung ist nicht in Sicht.

FC in Not

Der Bild zufolge gehört Stendera beim 1. FC Köln zu den Kandidaten auf der Sechserposition. Der Effzeh hat nach den Ausfällen von Marco Höger, Vincent Koziello und Matthias Lehmann akuten Handlungsbedarf. Überdies fehlt Nationalspieler Jonas Hector beim Auftakt am 31. Januar (20.30 Uhr) bei Union Berlin gesperrt.

Veh denkt über Transfers nach

„Ein Transfer war auf der Position so nicht geplant. Aber wir sind von der aktuellen Situation eingeholt worden und müssen flexibel sein, reagieren und handeln, wenn es Sinn macht“, bezieht FC-Manager Armin Veh Stellung. Bei Stendera sei vorerst eine Ausleihe mit anschließender Kaufoption denkbar. Ein Geschäft, aus dem beide Seiten Kapital schlagen könnten.

Werbeanzeigen

About Andre Oechsner

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.