Bundesliga

Steht eine Reunion der Boateng-Brüder an?

on

Eintracht Frankfurt hat spektakuläre Transfers angekündigt. Die Wiedervereinigung der Boateng-Brüder wäre eine Sensation!

Derzeit wird gerätselt, warum Jerome Boateng vorzeitig das USA-Trainingslager des FC Bayern verlassen hat. „Private Gründe“, lautet die aktuelle Version. Doch welcher Grund steckt dahinter? Selbst die Bild-Zeitung, die einen engen Draht zu Boateng und seinem Berater Christian Nerlinger besitzt, konnte noch keine Details herausfinden und veröffentlichen. Die Ungewissheit nährt auch in den Fachforen Spekulationen über einen Transfer von Boateng. FC-Bayern-Präsident Uli Hoeneß hatte dem Verteidiger kurz nach Saisonende 2018/19 ohnehin einen Wechsel nahegelegt, zuletzt gab es von der Bayern-Führung jedoch versöhnlichere Töne in Richtung Boateng. So sagte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge: „Wir werden in aller Ruhe abwarten, wir müssen auch schauen, was noch auf dem Transfermarkt passiert. Dann werden wir mit ihm final besprechen, wie wir weiter vorgehen.“

Bobic reist frühzeitig

Aber: Aus Barcelona ist nun ein weiteres Wechselgerücht zu hören: Kevin-Prince Boateng, der zuletzt auf Leihbasis für den FC Barcelona spielte und nun dem italienischen Klub US Sassuolo angehört, plane eine Rückkehr zu Eintracht Frankfurt. Bei der SGE wolle er zusammen mit seinem Bruder Jerome noch einmal in der Bundesliga aktiv sein! Der Prince (32) lotse seinen zwei Jahre jüngeren Halbbruder (30) in die Mainmetropole. In Fan-Foren breitet sich das Gerücht bereits aus. Dazu passt Indizien-technisch: Eintracht-Sportvorstand Fredi Bobic reiste am Sonntagnachmittag bereits zur Halbzeitpause vom Michael Schumacher Charity in Leverkusen ab. Der Europameister von 1996 kümmert sich aktuell offenbar um die Realisierung eines großen Transfers. Handelt es sich dabei um einen überraschenden Doppelpack?

„Da kann jeder überrascht sein, was da noch kommt und wer da kommt“

„Viele sagen, wir haben jetzt viel Geld. Das ist auch richtig, aber wir haben auch schon um die 30 Millionen Euro ausgegeben und Neuzugänge präsentiert“, erklärte Bobic am Sonntag gegenüber Sport1. Der frühere Stürmer kündigte an: „Wir werden noch das ein oder andere tun, da kann jeder überrascht sein, was da noch kommt und wer da kommt.“ Nach den Abgängen von Luka Jovic und Sebastien Haller ist das Bankkonto der Hessen prall gefüllt – die Innenverteidigung offenbart noch Lücken.

Kommt Gehaltsverzicht infrage?

Doch wie wahrscheinlich wäre ein Transfer? Nach fussball.news-Informationen will Jerome Boateng den FC Bayern eigentlich nur dann verlassen, wenn er zu einem Top-Klub wechseln kann, der in einer europäischen Metropole beheimatet ist. Zum Paket gehört angeblich auch, dass Boateng sich finanziell nicht verschlechtern wolle – derzeit wird das Jahresgehalt von Jerome Boateng auf mindestens zehn Millionen Euro geschätzt. Folgt eine überraschende Wende? Dann müsste Jerome Boateng auf ziemlich viel Geld verzichten. Aktuell zählt Ante Rebic mit rund vier Millionen Euro zu den Topverdienern bei Eintracht Frankfurt. Jerome Boateng würde wohl maximal ein Gehalt von sechs Millionen im Jahr erhalten. Bei Kevin-Prince Boateng dürfte dagegen bei einer möglichen Rückkehr nach Frankfurt die Gehaltsfrage wohl nur eine untergeordnete Rolle spielen. Der Mittelfeldakteur fühlte sich in der Saison 2017/18 sehr wohl bei der Eintracht und hat sich mit dem DFB-Pokal-Sieg als Publikumsliebling verabschiedet. Fredi Bobic müsste für Kevin-Prince Prince den Vertrag von 2017 wohl nur ein wenig updaten.

About fussball.news

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.