Bundesliga

Starke Konkurrenz: Eintracht bei Rugani ohne Chance

on

Aus Frankfurt berichtet fussball.news-Reporter Christopher Michel

Eintracht Frankfurt hat sich mit einem Wintertransfer von Daniele Rugani beschäftigt. Doch die Konkurrenz im Werben um den Innenverteidiger von Juventus Turin ist zu groß. Zudem wäre der Abwehrmann kein Schnäppchen.

Daniele Rugani wechselte bereits in der U19 vom FC Empoli zu Juventus Turin und pendelte in den ersten Jahren zwischen den beiden Klubs. Bei der „Alten Dame“ konnte sich der 25-Jährige trotz großen Potenzials insgesamt aber nicht durchsetzen, in dieser Spielzeit absolvierte er nur drei Partien – nur eines davon in der Serie A.

Rugani ein Kandidat in Frankfurt

Wie die Onlineplattform fussballtransfers.com meldete, soll Eintracht Frankfurt Kontakt aufgenommen und Interesse an einem Wechsel von Rugani bekundet haben. Dies konnte Sky zwar bestätigen, doch zu einem Transfer wird es laut des Pay-TV-Senders aus zweierlei Gründen nicht kommen. Erstens: Der Preis! Juventus will Rugani verkaufen und verlangt wohl eine Summe in Höhe von 20 bis 25 Millionen Euro.

Teuer – und große Konkurrenz: Rugani für Eintracht nicht zu finanzieren

Die Hessen haben zwar noch Geld zur Verfügung, doch in dieser Größenordnung können sie nicht auf dem Transfermarkt hantieren. Zweitens: Die Konkurrenz! Neben Leicester City und Arsenal gelten auch die Serie-A-Klubs AC Mailand und Sampdoria Genua als Kandidaten. Die Eintracht hat daher wohl keine Chance auf diesen Neuzugang.

Ein neuer Innenverteidiger könnte helfen

Trainer Adi Hütter will Stück für Stück einen Systemwechsel zur Viererkette vornehmen. Da Evan N’Dicka in dieser Formation als Linksverteidiger agieren soll, Makoto Hasebe in der Innenverteidigung keine optimale Besetzung darstellt und Simon Falette zu Fenerbahce Istanbul gewechselt ist, fahnden die Frankfurter nach einem neuen Abwehrmann. Neben Rugani tauchte vor allem der Name von Jesus Vallejo auf. Das Transferfenster ist noch bis 31. Januar geöffnet.

About Christopher Michel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.