Bundesliga

So denkt Bayern heute über Rebic

on

Monatelang wurde Ante Rebic mit einem Wechsel von Eintracht Frankfurt zum FC Bayern in Verbindung gebracht. Sport Bild berichtet nun, warum der Transfer nicht zustande kam. Aber auch, wie er in Zukunft doch noch über die Bühne gehen könnte.

So habe Trainer Niko Kovac vor Saisonbeginn angeregt, sich neben Kevin Vogt von der TSG Hoffenheim eben auch mit Rebic zu beschäftigen. Allerdings habe der Verein beide Wunschspieler des neuen Trainers für „nicht Bayern-tauglich“ befunden. Angesichts der langfristigen Verletzung von Kingsley Coman hätten die Münchner den kroatischen WM-Star wohl durchaus brauchen können. Dennoch steht er dem Vernehmen nach auch für die Transferplanungen zur kommenden Saison nicht ganz oben auf dem Zettel der zuständigen Scouting-Abteilung. Die Ligue-1-Stars Nicolas Pepe und Florian Thauvin sowie Christian Pulisic von Borussia Dortmund seien da eher zu nennen, so der Bericht.

Stellt Kovac beim nächsten mal Forderungen?

Allerdings sei nicht auszuschließen, dass Kovac seinen ehemaligen Musterschüler diesmal nicht zur Diskussion stellt, sondern gleich einfordert. Vor seiner ersten Saison auf der Bank des Rekordmeisters habe der 46-Jährige auf entsprechende Transfer-Forderungen noch verzichtet. Statt eines Vertrags in der bayerischen Landeshauptstadt unterschrieb Rebic im Sommer auch deshalb durchaus überraschend ein neues Arbeitspapier in der Bankenmetropole. Allerdings braucht es keine großen hellseherischen Fähigkeiten, um trotz des nunmehr bis 2022 ausgedehnten Vertrags einen nahenden Abgang vorherzusagen. „Es gibt noch genügend Zeit für einen Wechsel, vielleicht ja im nächsten Sommer“, sagte der Linksaußen Anfang des Monats gegenüber dem Internetportal Goal.com. Das Ziel könnte dann doch München heißen. Sofern Kovac die aktuelle Krise meistert und im kommenden Sommer überhaupt noch Forderungen stellen kann.

About Lars Pollmann

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.