2. Bundesliga

Slomka: „Tore machen in Situationen, in denen keiner daran glaubt“

on

Hannover 96 trifft am heutigen Sonntag auswärts auf den Hamburger SV. Auf dem Papier ist es ein absolutes Topspiel in der 2. Bundesliga, trifft doch ein Aufstiegsfavorit auf einen Absteiger aus der Bundesliga. Gemessen am Saisonstart sind die Niedersachsen aber Underdog bei den Rothosen. Mirko Slomka sieht vor allem im Offensivspiel noch viel Luft nach oben.

„Wir müssen in unserem Spiel nach vorne konsequenter werden“, zitiert der NDR den Chefcoach der 96er vor dem Gastspiel an der Elbe. Sechs Tore in fünf Pflichtspielen, davon alleine drei beim Tabellenschlusslicht SV Wehen Wiesbaden, sind keine herausragende Bilanz für die Niedersachsen. Mit Marvin Ducksch und Cedric Teuchert hatte der Klub ein neues Sturmduo verpflichtet, das in der Bundesliga kaum, im Unterhaus dafür aber in der Vergangenheit umso besser zurecht kam.

Erst drei Torschützen

Mit zwei Toren hat Ducksch erste Dividenden gezahlt, auch Hendrik Weydandt hat zwei Treffer markiert. Hinzu kommen ein Tor von Florent Muslija sowie ein Eigentor des VfB Stuttgart am ersten Spieltag. „Wir müssen Tore machen in Situationen, in denen keiner daran glaubt“, sagt Slomka nun. In die Pflicht genommen dürfen sich dabei nicht nur die Stürmer fühlen. Dass bei Standards und aus dem Mittelfeld bislang zu wenig Gefahr für den gegnerischen Kasten entspringt, liegt auf der Hand.

„Wir wollen immer gewinnen“

Ob der stark gestartete einstige Bundesliga-Dino der ideale Gegner für eine Leistungsexplosion ist, ist freilich fraglich. „Wir gehen davon aus, dass der HSV der Favorit ist. Aber wir wollen immer gewinnen“, gibt sich Slomka zumindest kämpferisch. Er weiß auch, dass die Länderspielpause bei einer Niederlage, bestenfalls Platz elf in der Tabelle und bereits mindestens fünf Punkten Rückstand auf die Aufstiegsränge nicht von besonders guter Stimmung rund um Hannover 96 geprägt wäre.

About Lars Pollmann

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.