Bundesliga

Skrzybski: „Lange auf diesen Moment gewartet!“

on

Steven Skrzybski ist beim FC Schalke 04 in der Bundesliga angekommen. Sein Doppelpack ebnete den Weg für den wichtigen 5:2-Erfolg gegen den 1. FC Nürnberg. Der Angreifer veredelte somit sein Heimdebüt in der Eliteliga.

„Ich habe lange auf diesen Moment gewartet“, sagte Steven Skrzybski gegenüber Sky. Der Angreifer war vor der Saison für 3,2 Millionen Euro von Union Berlin in die Bundesliga zum FC Schalke 04 gewechselt und benötigte – auch verletzungsbedingt – eine gewisse Anlaufzeit. Gegen den 1. FC Nürnberg platzte der persönliche Knoten: “ Ich durfte schon davor zwei Spiele machen, zu Hause durfte ich noch nicht ran. Deshalb hat es mich umso mehr gefreut und wollte dem Trainer dann auch in der Form danken, dass ich alles reinhaue.“

Skrzybski erleichtert

Dies glückte dem 26-Jährigen, der das 1:0 erzielte und in einer Druckphase der Gäste vorentscheidend auf 4:2 erhöhte. Nach zuvor erst acht Saisontreffern konnten die Gelsenkirchener das Torekonto auf 13 hochschrauben. „Es wurde immer gesagt, wir schießen zu wenig Tore. Die Kritik ist auch berechtigt, aber dann tut es einfach gut, wenn man mehr als ein oder zwei Tore macht“, so der Stürmer.

Tedesco lobt Sturmduo

Trainer Domenico Tedesco wollte nicht nur Skrzybski hervorheben: „Definitiv ein Sonderlob für ihn und auch für Guido Burgstaller. Beide Stürmer haben es heute sehr gut gemacht.“ Der Coach betonte: „Wir wollten, dass die Jungs vorn oft angespielt werden. Das ist uns gelungen. Wir haben sie in viele Torraumszenen gebracht.“ Tedesco fand doch noch lobende Worte für Skrzybski: „Das ist wichtig für einen Stürmer. Für den Jungen freut es mich sehr, weil er es sich verdient und erarbeitet.“

About Christopher Michel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.