Bundesliga

Skjelbred zurück in die Heimat?

on

Bei Hertha BSC pendelt der erfahrene Per Ciljan Skjelbred zwischen Startelf, Ersatzbank und Tribüne. Sein Vertrag läuft Ende Juni dieses Jahres aus. Herzensklub Rosenborg BK bemüht sich offenbar um eine Rückkehr.

Ob sich Per Ciljan Skjelbred auch in der kommenden Saison das Trikot von Hertha BSC überstreifen wird, ist zum aktuellen Zeitpunkt noch offen. TV 2 Sport zufolge hat der Norweger eine Klausel implementiert, die bei Absolvieren von 25 Spielen greift und den Vertrag um ein Jahr erweitert. Das Erreichen dieser Anzahl scheint jedoch nahezu unmöglich.

Rosenborg BK interesisert

Dem Bericht zufolge hat Jan Egil Ludvigsen, Skjelbreds Berater, bereits Gespräche mit dessen Jugendklub Rosenborg BK über eine mögliche Heimkehr geführt. „Es gibt wie immer großes Interesse an Per“, bestätigt der Agent. „Da er einen auslaufenden Vertrag hat, ist das Interesse vieler Vereine gestiegen.“ Skjelbred selbst machte nie einen Hehl daraus, dass er seine Karriere gerne in Trondheim beenden möchte.

Vertragsverlängerung vor dem Abschluss

Dass der 31-Jährige tatsächlich schon im Sommer zum RBK zurückkehrt, scheint unwahrscheinlich. Vielmehr steht im Raum, dass sich die Hertha und der Rechtsfuß auf eine Erneuerung der jahrelangen Zusammenarbeit einigen. „Hertha hat den starken Wunsch, mit Per zu weiterzuarbeiten – und wir befinden uns in einem engen Dialog mit Hertha über Pers Zukunft“, führt Ludvigsen aus, der in naher Zukunft „einen Abschluss erwartet“.

About Andre Oechsner

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.