Bundesliga

Silvas forsche Ansage: „Wir wollen in die Champions League!“

on

Die letzte Bundesliga-Saison ist gerade einmal ein paar Tage zu Ende, da beschäftigt sich Andre Silva von Eintracht Frankfurt bereits mit der nächsten. Der Portugiese will mit den Hessen hoch hinaus und hat für die kommende Saison die Champions League als Ziel ausgerufen.

Erst legte Trainer Adi Hütter vor, jetzt legt auch sein bester Torschütze nach. Bei Eintracht Frankfurt träumt man nach einem soliden neunten Platz in dieser Runde von der Champions League. Nach dem 0:3 im Achtelfinalhinspiel gegen den FC Basel stehen die Frankfurter sehr wahrscheinlich vor einer Saison ohne europäischen Wettbewerb. Entsprechend liegt der Fokus auf der Bundesliga und da soll der große Coup gelingen. „Wir wollen alle da hin. Ich bin auch deshalb zur Eintracht gewechselt, weil ich Lust habe hier Champions League zu spielen“, sagt Stürmer Andre Silva im Interview mit der Bild. 104 Spiele haben die Adlerträger in den letzten zwei Jahren absolviert, dafür brauchen die meisten Teams drei Jahre. Ausgeruht könnte in der Liga nun der Sprung klappen.

Für die Königsklasse muss die Eintracht sich steigern

Auch Silvas Coach Adi Hütter hatte zuletzt schon die Königsklasse als reizvolles Ziel formuliert. Die 24-jährige Leihgabe des AC Mailand ist nach Anlaufschwierigkeiten in Frankfurt seit dem Re-Start der zweitbeste Torschütze der Bundesliga mit acht Treffern – nur Bayerns Robert Lewandowski traf einmal mehr. So mutig wie er zuletzt auf dem Platz agierte, so mutig agiert er nun daneben. Und doch mahnt er: „Wenn wir da oben mitmischen wollen, müssen wir uns noch besser präsentieren.“ Mit 59 Toren stellt die Eintracht immerhin die sechstbeste Offensive der Liga. Für den großen Traum von der Champions League muss das Team vor allem defensiv besser stehen. Und im Achtelfinalrückspiel der Euro League können die Frankfurter ja sogar noch das Wunder schaffen. Mit dem Gewinn der Europa League würden sie dann sogar schon nächste Saison Königsklasse spielen.

About Benjamin Heinrich

Benjamin Heinrich, Jahrgang 1990, ist Mitglied im Verband Deutscher Sportjournalisten (VDS) und zählt seit der Saison 2019/20 zum Autorenteam von fussball.news.

1 Comment

  1. Der Fluechel

    01.07.2020 at 13:46

    Was ist an hochgesteckten Zielen falsch ?

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.