Bundesliga

Setzt sich RB im Poker um Haaland durch?

on

Gelingt RB Leipzig der nächste Transfercoup mit einem Spieler aus dem „eigenen Stall“? Offenbar sind die Sachsen im Rennen um Erling Haaland von Salzburg nicht chancenlos.

Erling Haaland steht bei so gut wie jedem europäischen Topklub, unter anderem gerüchteweise auch beim FC Bayern München, auf der Liste. In 17 Pflichtspielen erzielte der Norweger für Salzburg bereits 23 Treffer, mit 19 Jahren weiß er sich auch schon auf dem glanzvollen Parkett Champions League zu bewegen.

Haaland wird mit Leipzig in Verbindung gebracht

Klar ist: die österreichische Liga ist für den Angreifer bereits jetzt zu klein geworden. Salzburg wird Haaland wohl noch bis Sommer binden können, dann aber wird er den Sprung in eine größere Liga wagen. Nach Informationen von Sky UK hat RB Leipzig Chancen, ihn zu verpflichten. Die Sachsen können mit Trainer Julian Nagelsmann locken, der junge Spieler – und vor allem Angreifer – fördern kann. Zudem haben die Leipziger erneut große Chancen, sich für die Königsklasse zu qualifizieren. Für die Entwicklung von Haaland könnte ein Wechsel zu RB daher Sinn ergeben. Salzburg würde aber eine stattliche Ablösesumme kassieren, schließlich steht der Mittelstürmer noch bis 2023 unter Vertrag.

About Christopher Michel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.