Bundesliga

„Seine Geheimnisse kennenlernen“: Dank Pep zog es Xabi Alonso zum FC Bayern

on

Xabi Alonso wechselte im Sommer 2014 von Real Madrid zum FC Bayern München – und damit zu Coach Pep Guardiola, der zuvor den Erzrivalen FC Barcelona trainiert hatte.

„Ich war so neugierig darauf, seine Geheimnisse kennenzulernen“, sagte Xabi Alonso, der heute selbst als Trainer arbeitet, gegenüber The Athletic. Der Spanier entschied sich im Sommer 2014 also ganz bewusst für den Schritt von Real Madrid zum FC Bayern München. Pep Guardiola beeindruckte dabei nicht nur mit taktischen Wissen, sondern auch mit einer enormen Kraft.

Das beeindruckt Alonso an Guardiola

„Ein unerbittlicher, natürlicher Enthusiasmus. Fußball-Saisons sind lang, aber genau zum Ende hin schien Pep niemals müde zu sein. Er war alarmiert, immer bereit“, stellte Alonso anerkennend fest. Dies hatte eine ganz besondere Wirkung auf die gesamte Mannschaft: „Den Spielern gab das vermutlich die Extra-Kraft in den Beinen, wenn es drauf ankam.“

Guardiola mit akribischer Spielvorbereitung

Zudem spielte der FC Bayern in den Jahren 2013 bis 2016 den attraktivsten Fußball der Bundesliga, auch in Europa zählten die Münchener stets zu den Anwärtern auf den Sieg in der Champions League. Erst im Halbfinale war immer Schluss. Dies hatte laut Alonso auch mit den Vorbereitungen auf die Partien zu tun: „Wir hatten das Gefühl, dass wir den Gegner besser kennen als sie sich selbst“.

About Christopher Michel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.