2. Bundesliga

Schweinsteiger schwärmt vom HSV: „Großer Klub mit gewaltiger Wucht“

on

Seit Sommer 2019 gehört er zum Trainerteam des Hamburger SV und unterstützt Dieter Hecking vor allem bei der Analyse der Spiele: Tobias Schweinsteiger.

Der ältere Bruder des Weltmeisters von 2014, Bastian Schweinsteiger, arbeitete bereits in der Nachwuchsabteilung des FC Bayern als Co-Trainer, der HSV ist seine erste Station im Profibereich. In einem Interview mit der Bild-Zeitung äußerte sich der 37-Jährige nun über seine Arbeit bei den Rothosen und das Standing seines Arbeitgebers. „Ich dachte mir zuvor von außen, dass der HSV ein schwieriger Verein sei. Jetzt muss ich sagen, dass der HSV ein großer Klub mit gewaltiger Wucht ist“, so Schweinsteiger.

„Man kann von ihm lernen“

Der ehemalige Profi (Unterhaching, Regensburg) ist besonders von der Loyalität der Fans angetan. Wie 6000 Fans beim ersten Auswärtsspiel an einem Montagabend nach Nürnberg reisten, habe ihn schwer beeindruckt, verriet er in dem Interview. Auch die Arbeit mit Cheftrainer Dieter Hecking sei ein Faktor, warum es ihm in Hamburg so gut gefalle. „Dieter ist authentisch, lässt Meinungen zu. Man kann super von ihm lernen. Zudem darf ich mich viel einbringen, kann viel machen“, sagte er. Aktuell weilt der HSV im Wintertrainingslager im portugiesischen Lagos, um sich auf das erste Spiel des neuen Jahres am 30. Januar gegen den 1. FC Nürnberg vorzubereiten.

About Daniel Jovanov

Daniel Jovanov zählt zu den führenden Reportern in Sachen Hamburger SV. Er berichtet unter anderem für die ZEIT und NDR.de. Seit Sommer 2019 zählt er auch zum Autorenteam von fussball.news. Sein Buch über den HSV „Der Abstieg: Wie Funktionäre einen Verein ruinieren“ (Rowohlt-Verlag; 2018) zählte zu den Bestsellern im Bereich Fußball-Bücher.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.