Borussia Dortmund

Schürrle enttäuscht nach Fulham-Abstieg: „Nicht das, was ich erwartet habe“

on

Andre Schürrle hatte sich vor der Saison 2018/19 dem FC Fulham für zwei Jahre auf Leihbasis angeschlossen. Doch nach dem Abstieg muss der Weltmeister zunächst zu Borussia Dortmund zurückkehren – eine Entwicklung, die er bei seinem Abschied auf der Vereinshomepage von Fulham bedauert.

Andre Schürrle konnte dem FC Fulham lange Zeit helfen und sechs Treffer erzielen, doch eine Viruserkrankung brachte den Weltmeister von 2014 völlig aus dem Rhythmus. Frühzeitig war daher klar, dass der Aufsteiger sofort wieder den Gang ins Unterhaus antreten muss. Der Vertrag mit dem für zwei Jahre von Borussia Dortmund entliehene Angreifer war somit nicht mehr gültig, Schürrle wäre nur bei Klassenerhalt geblieben. Eine Zukunft beim BVB hat er allerdings nicht mehr.

Schwierige Zeit für Schürrle

Der Angreifer gab zu: „Es ist schwierig für die Familie, weil man für zwei Spielzeiten unterschrieben hat und bleiben will. Und jetzt muss man zurück, das ist nicht einfach und nicht das, was ich erwartet habe oder wollte.“ 26 Punkte aus 38 Partien waren viel zu wenig und so stand am Ende das bittere Fazit: „Für mich und die Mannschaft war es nicht die beste Saison. Wenn man sich unser Team ansieht, sind unsere individuellen Qualitäten nicht die eines Absteigers. Am Ende haben wir aber nicht annähernd die Qualität gespielt, die ich habe, die die Mannschaft hat. Ich gehe hier mit viel Frustration und es ist noch nicht alles erledigt.

About Christopher Michel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.