Bayer 04 Leverkusen

Schließt Madrids Ödegaard die Brandt-Lücke bei Leverkusen?

on

Trotz des Rekord-Neuzugangs Kerim Demirbay sucht Bayer Leverkusen nach einem unmittelbaren Nachfolger für den nach Dortmund abgewanderten Julian Brandt. Eine Spur führt nun nach Madrid, wo ein einstiges „Wunderkind“ den nächsten Schritt gehen will.

„Wir spielen in der Champions League, wollen eine gute Rolle in der Gruppenphase spielen und uns nächste Saison wieder für die Champions League qualifizieren. Dafür stellen wir uns auf“, erklärte Leverkusens Geschäftsführer Rudi Völler die Transferbemühungen seines Vereins gegenüber Sport Bild für noch nicht beendet. Neben einem Linksverteidiger und einem Mittelstürmer soll vor allem noch der Abgang von Julian Brandt personell kompensiert werden.

Bericht: B04 soll bereits Angebot für Ödegaard abgegeben haben

Hierbei soll die „Werkself“ auf Martin Ödegaard von Real Madrid aufmerksam geworden sein. Der Norweger war 2015 im Alter von 16 Jahren aus seiner Heimat zu Real Madrid gewechselt, wurde als „Wunderkind“ gefeiert. Der Offensivspieler konnte sich trotz seines großen Talents jedoch nicht beim Star-besetzen Madrid durchsetzen und wurde 2017 an den SC Heerenveen verliehen. Dort konnte der Mittelfeldspieler nur akzentuiert sein großes Potenzial aufblitzen lassen, seinen wirklichen Durchbruch erlebte er vergangene Saison bei Vitesse Arnheim. In 39 Pflichtspielen gelangen dem heute 20-Jährigen elf Tore und 14 Vorlagen, genauso wie Brandt kam er sowohl als Außenbahnspieler wie auch zentraler Spielmacher zum Einsatz. Die spanische Zeitung Marca hat berichtet, Leverkusen habe bereits ein „sehr ernstzunehmendes Angebot“ bei den „Königlichen“ eingereicht. Bislang hatte sich Real stets gegen ein Verkauf seines Juwels entschieden.

About Marc Schwitzky

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.