Bundesliga

Schaaf adelt Klaassen – und warnt vor überzogenen Erwartungen an Werder

on

Werder Bremen hat einen starken Saisonstart hingelegt. Mit elf Punkten aus fünf Spielen liegen die Hanseaten aktuell auf Tabellenplatz Drei. Ex-Trainer Thomas Schaaf schwärmt vor allem vom Königstransfer Davy Klaassen. Er warnt aber auch vor überzogenen Erwartungen an die Grünweißen.

„Es war ja klar, dass er eine große Qualität mitbringt“, so der 57-Jährige in einer Kolumne für das Internetportal Deichstube. „Aber es ist schon beeindruckend, wie perfekt er zu Werder und zu dieser Mannschaft passt.“ Am Niederländer schätze er vor allem die hohe Intensität, mit der er sein Spiel betreibe. Gleichzeitig sei der Neuzugang aber kein Spieler, der sich in den Mittelpunkt dränge. Angesichts seiner Vita und der für Bremer Verhältnisse ungewöhnlich hohen Ablösesumme (dem Vernehmen nach 13,5 Millionen Euro) wäre genau ein solches Verhalten dabei durchaus nachvollziehbar. „Davy ist ein großartiger Spieler, der gemeinsam mit der Mannschaft noch besser werden kann“, zieht Schaaf ein äußerst positives erstes Fazit zum neuen Macher im Werder-Mittelfeld.

„Mannschaft braucht gewisse Lockerheit“

Nicht nur dank Klaassen träumen die Fans der Hanseaten bereits von glorreichen Zeiten. Die Klublegende tritt allerdings etwas auf die Bremse. Es sei wichtig, die vergangenen Jahre in Erinnerung zu behalten. Über mehrere Saisons spielte Werder vor allem gegen den Abstieg. Seit 2010 wartet der Verein auf eine Rückkehr nach Europa. „Wir sollten den Druck auf die Mannschaft nicht zu groß werden lassen, denn sie braucht auch eine gewisse Lockerheit und Freiheit für ihr Spiel“, fordert Schaaf. „Deshalb darf die Stimmung auch nicht kippen, wenn das Ergebnis mal nicht stimmen sollte.“ Schon beim VfB Stuttgart am Samstag erwarte Werder „ein ganz heißes Eisen“. Schaaf war im Sommer fünf Jahre nach seinem Abgang als Chefcoach der Norddeutschen als Technischer Direktor zu seinem Herzensklub zurückgekehrt.

About Lars Pollmann

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.