Bundesliga

Saier beklagt Verletzungspech von Freiburg: „In der Summe schon heftig“

on

Der SC Freiburg liegt als Tabellenelfter mit acht Punkten nach sieben Spieltagen im Soll. Allerdings trüben viele Verletzungen die Stimmung. Gerade der Ausfall von Florian Niederlechner bereitet Kummer. Sportchef Jochen Saier beklagt sein wochenlanges Fehlen.

„In Summe ist es schon heftig, was wir bisher alles an Verletzungen hatten“, so der 40-Jährige gegenüber dem kicker. Gerade in der Offensive ist sein Verein arg gebeutelt. Neben Niederlechner wird vor allem Nils Petersen schmerzlich vermisst. „Flo wird als wuchtiger, geradliniger Spieler fehlen“, so Saier. Der Angreifer hatte sich beim torlosen Unentschieden gegen Bayer Leverkusen eine Bänderverletzung im linken Sprunggelenk zugezogen. Er fällt nach Angaben der Breisgauer fünf Wochen aus. Das Programm in der Zeit hat es in sich: Der Sportclub trifft in der Bundesliga nacheinander auf Hertha BSC, Borussia Mönchengladbach und den FC Bayern.

Saier lobt Haberer

Als Alternative für Niederlechner könnte sich vor allem Tim Kleindienst anbieten. Der 23-Jährige kommt diese Saison auf lediglich zwei Kurzeinsätze. Dem Bericht zufolge soll er aber gegen die Alte Dame nach Innenbandriss und Rückenproblemen wieder zur Verfügung stehen. Andernfalls dürfte erneut Janik Haberer den Vorzug erhalten. Der Mittelfeldspieler kam bereits gegen Leverkusen für Niederlechner von der Bank. „Er hat ein gutes Anlaufverhalten und macht die Läufe in die Tiefe“, lobt Saier den U21-Europameister für seinen Einsatz auf eher ungewohnter Position. Dem 24-Jährigen geht allerdings in Sachen Körperlichkeit und Torgefahr etwas ab. In 74 Pflichtspielen für Freiburg sind ihm lediglich acht Treffer gelungen. Niederlechner kommt in 72 Partien auf 23 Tore.

About Lars Pollmann

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.