Nationalmannschaft

Rund drei Millionen Euro weniger: So teuer ist der Nations-League-Abstieg

on

Nach dem 2:0-Erfolg der Niederlande gegen Frankreich ist der Abstieg der deutschen Nationalmannschaft aus der Nations League besiegelt. Dieser bleibt nicht ohne finanzielle Konsequenzen.

Insgesamt musst der Verband nach Bild-Informationen auf rund drei Millionen Euro Einnahmen verzichten. Die garantierten 1,5 Millionen, die die Liga-A-Teams erhalten, werden in der Liga B nicht ausgezahlt. Zudem droht das Zuschauer-Interesse weiter zu sinken. Statt Frankreich oder Niederlande könnten die kommenden Gegner Polen, Tschechien, Irland oder Dänemark heißen.

Umzug in kleinere Stadien?

Der DFB überlegt deshalb wieder in kleinere Arenen umzuziehen. So soll beispielsweise eine Partie in Wolfsburg, wo der neue Sponsor VW seinen Sitz hat, stattfinden. Dadurch drohen im Ticket-Verkauf Verluste, zudem werden die Fans gegen unattraktivere Gegner nicht in die Stadien strömen. Immerhin: Bei den Fersehgeldern muss die Nationalmannschaft keine Einschränkungen hinnehmen.

About Christopher Michel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.