1. FC Nürnberg

Rossow: Club soll „DIE junge, frische Institution in Nürnberg werden“

on

Niels Rossow hat sein neues Amt als Finanzvorstand beim 1. FC Nürnberg vor zwei Wochen angetreten. Er ersetzt den zum VfL Wolfsburg abgewanderten Michael Meeske und verfolgt ehrgeizige Ziele.

Die Nürnberger verfolgen nach dem Aufstieg in die Bundesliga einen eigenen, äußerst kreativen Weg. Mit jungen, hungrigen Spielern und wenig Geld in der Hinterhand soll der Klassenerhalt gelingen, trotz zweier Debakel bei Borussia Dortmund (0:7) und RB Leipzig (0:3) konnte der Club auch schon positiv überzeugen und vor allem im eigenen Stadion regelmäßig punkten.

Club als „DIE frische Institution in Nürnberg“

Niels Rossow langt das aber nicht, er will auch außerhalb des Platzes für mehr Präsenz sorgen. Er formulierte sein Ziel bei Bild: „Ich möchte DIE junge, frische Institution in Nürnberg werden. Und dafür müssen wir sicher noch ein Stück weit mehr mit den Fans agieren und uns eine Identität verschaffen, die es dann auch attraktiv macht, den Club zu vermarkten.“

Das will Rossow verändern

Hohe Niederlagen seien zwar nie schön, aber verkraftbar auf dem Weg zu einer frischeren Außendarstellung. Es gehe eben darum, dass „wir uns sukzessive und ohne Schnellschuss ein Profil aufbauen das schärfer ist, als das jetzige.“ Der Finanzvorstand konkretisierte seine Vorstellungen: „Ich will die Region mobilisieren, die Fans, die Wirtschaft und vor allem will ich ein umtriebiger Botschafter des Vereins sein. Für mich ist die Nürnberger Innenstadt noch nicht affin genug dem Club gegenüber. Unser Logo ist kaum sichtbar. Dieses sollte zukünftig als Gütesiegel etabliert werden.“

About Christopher Michel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.