Bayer 04 Leverkusen

Rosen erklärt Amiri-Verkauf

on

Die TSG Hoffenheim hat einen schwachen Saisonstart hingelegt und befindet sich noch auf der Suche nach sich selbst. Mit Nadiem Amiri haben die Kraichgauer vor der Saison einen Akteur an Bayer 04 Leverkusen abgegeben, der dem Spiel gut tun würde. Manager Alexander Rosen erklärt den Verkauf.

Nadiem Amiri bringt Kreativität, Zug zum Tor, ein gepflegtes Passspiel und technische Elemente mit. Der Mittelfeldspieler könnte der TSG Hoffenheim aktuell sicherlich weiterhelfen, allerdings wechselte er im Sommer für rund neun Millionen Euro zu Bayer 04 Leverkusen. Alexander Rosen rückte die wirtschaftliche Seite in den Vordergrund.

Amiri-Verkauf war notwendig

„Ein von uns selbst ausgebildetes Talent auf diesem Niveau werden wir nicht ablösefrei abgeben“, sagte der Manager dem kicker mit Blick auf den 2020 auslaufenden Vertrag. Bei den Gesprächen konnte kein Durchbruch erzielt werden, weshalb Rosen nüchtern feststellte: „Das wäre nächstes Jahr der Fall gewesen, und damit ist eigentlich alles gesagt.“

About Christopher Michel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.