Bundesliga

Rode meldet via „Instagram“: Knie-OP gut verlaufen

on

Aus Frankfurt berichtet fussball.news-Reporter Christopher Michel

Sebastian Rode zeigt sich nach der Hiobsbotschaft am vergangenen Wochenende wieder optimistischer gestimmt. Der Mittelfeldspieler von Eintracht Frankfurt erlitt erneut einen Knorpelschaden, die Operation verlief aber gut. Jetzt muss zunächst die Zukunft geklärt werden.

Sebastian Rode meldete sich auf der Fotoplattform Instagram und meldete, dass seine Knie-Operation „gut verlaufen“ sei. Im Europa-League-Halbfinale der Frankfurter Eintracht beim FC Chelsea zog er sich seinen dritten Knorpelschaden in seiner Karriere zu, dennoch hat der 28-Jährige die Hoffnung auf ein erneutes Comeback nicht aufgegeben.

Rode-Zukunft noch unklar

Allerdings ist die Zukunft von Rode noch ungeklärt. Aktuell gehört er Borussia Dortmund und ist an die Hessen nur entliehen. Sein Vertrag beim Ruhrpottklub läuft noch bis 2020, doch nach der Verletzung ist die sowieso schon geringe Chance auf Einsätze auf den Nullpunkt gesunken. Vieles spricht dafür, dass die Eintracht Rode fest verpflichten wird – zu welchen Konditionen, in Form von Ablösesumme (wenn überhaupt?) und Kontraktgestaltung, lässt sich noch nicht absehen. Wie Bild am Dienstag meldete, ist gar eine relativ schnelle Rückkehr nach drei Monaten möglich. Er wäre dann sogar zum Saisonstart oder kurze Zeit später wieder einsatzbereit.

About Christopher Michel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.