Bundesliga

Ribery-Ersatz: Verpflichtet der FC Bayern den nächsten Franzosen?

on

Der FC Bayern München hat in den vergangenen Jahrzehnten mit der Verpflichtung von Franzosen gute Erfahrungen gesammelt. Kommt mit Florian Thauvin einer der Stars der Ligue 1?

Der FC Bayern will im kommenden Sommer möglicherweise eine größere Summe investieren, um den Kader aufzurüsten. Nach Informationen der französischen Zeitung Ouest France soll Florian Thauvin von Olympique Marseille als Ersatz für die Flügelspieler Arjen Robben und Franck Ribery kommen. Der FC Bayern müsste dafür allerdings tief in die Tasche greifen, Präsident Jacques-Henri Eyraud rief eine Ablösesumme in Höhe von 80 Millionen Euro aus.

Flexibel einsetzbar

Der 25-Jährige steht bei den Südfranzosen noch bis 2021 unter Vertrag und befindet sich aktuell in einer starken Verfassung. Bereits in der vergangenen Saison erzielte er 22 Tore in 35 Liga-Spielen, in diesem Jahr sind es bislang sechs Treffer in sieben Spielen. Der Linksfuß ist flexibel einsetzbar: Er kommt zwar bevorzugt über rechts, kann allerdings auch links oder zentral eingesetzt werden.

Thauvin schon im Februar ein Thema

Thauvin wurde bereits im Februar mit dem FC Bayern in Verbindung gebracht, ein Transfer konnte für den Sommer allerdings noch nicht realisiert werden. Stattdessen verlängerten Ribery und Arjen Robben den Kontrakt jeweils um ein Jahr. Mit Blick auf die kommende Spielzeit soll der Kader aber weiter umgebaut werden. Thauvin könnte in Zukunft mit Landsmann Kingsley Coman dann die die neue Flügelzange bilden.

About Christopher Michel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.