Bundesliga

Reuter appelliert an Zusammenhalt: „Wir kämpfen gemeinsam“

By

on

Auch im siebten Spiel in Folge kein Sieg – dennoch blieb Stefan Reuter unaufgeregt. Nach dem 2:2 (2:2) bei Hertha BSC am 16. Spieltag der Bundesliga sah der Manager vom FC Augsburg seine Mannschaft weiter auf Kurs und appellierte an den Zusammenhalt.

„Wir hätten gerne mehr Punkte, das ist klar. Aber es gibt Phasen in der Saison, in denen wir zu kämpfen haben. Das tun wir. Und das tun wir geschlossen und gemeinsam“, sagte der Weltmeister von 1990. Mit 15 Punkten rückte Augsburg auf Rang 13 vor, kann aber am Mittwoch von Schalke noch überholt werden.

Dass dem Team nach dem Abwärtstrend der letzten Wochen in der Rückrunde der heiße Abstiegskampf droht, bringt Reuter nicht aus der Ruhe. „Es ist nicht außergewöhnlich, dass wir um die Klasse kämpfen“, sagte der 52-Jährige. Man müsse realistisch bleiben, jeder im Klub wisse, „dass wir ein Riesenfest machen, wenn wir die Klasse erhalten.“

Am Sonntag wollen die Augsburger zum Hinrunden-Ausklang die Negativserie beenden. Seit Ende Oktober warten die Schwaben auf einen Sieg. „Wolfsburg hat einen Lauf. Die machen einen sehr selbstbewussten Eindruck“, gestand Reuter, der sich dennoch Chancen ausrechnete: „Hoffen wir, dass sie in Wolfsburg feststellen, dass sie für die Hinrunde schon genug Punkte haben.“

About f.news

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.