Borussia Dortmund

Reus sieht nach 4:0-Sieg des BVB Redebedarf: „Wir haben einiges zu tun“

on

Borussia Dortmund hat seine Erfolgsserie auch nach der Länderspielpause aufrecht erhalten. Beim VfB Stuttgart feierte der Tabellenführer der Bundesliga einen weitgehend ungefährdeten 4:0-Auswärtssieg. Kapitän Marco Reus stellte nach der Partie dennoch einigen Redebedarf fest.

„In der 1. Halbzeit zufriedenstellend, da haben wir schnell nach vorne gespielt und den Ball gut laufen lassen“, fasste der 29-Jährige bei Sky die Begegnung zusammen. Dortmund war durch Jadon Sancho (3.), Reus (23.) und Paco Alcacer (25.) schnell mit drei Toren in Führung gegangen. „In der 2. Halbzeit haben wir das gar nicht mehr gemacht. Stuttgart hat ein anderes System gespielt und wir haben kaum Zugriff bekommen.“ Die Schwaben hatten durch Christian Gentner (48.) und Santiago Ascacibar (52.) Chancen auf den Anschlusstreffer.

Nicht zu kritisch werden

„Man merkt schon, dass wir noch einiges zu tun haben, auch taktisch gesehen“, so Reus. Sein Team habe kein rechtes Mittel gegen das Aufbäumen der Gastgeber gefunden, der defensiv in einer Fünferkette deutlich sicherer stand als in den ersten 45 Minuten. „Das müssen wir uns angucken. Aber wir wollen nicht zu selbstkritisch sein. Wir dürfen schon den Nachmittag genießen“, stellte der Nationalspieler gleichwohl klar. Schließlich bleibt der BVB auch im elften Pflichtspiel unter Neu-Trainer Lucien Favre ungeschlagen.

Gegen Atletico ist Geduld gefragt

Die starke Serie wird am Mittwoch den wohl stärksten Test bestehen müssen. In der Champions League geht es gegen Atletico Madrid. Es werde eine ganz andere Partie, merkte Reus an. „Sie sind defensiv sehr stark, stehen im 4-4-2 sehr kompakt und lassen wenige Torchancen zu. Da müssen wir geduldig spielen.“ Für Dortmund gelte es, das eigene Selbstvertrauen und die Geschwindigkeit im Spiel nach vorne mitzunehmen. „Dann traue ich uns einiges zu“, so Reus. Der Spielführer erzielte gegen die Schwaben bereits seinen siebten Pflichtspieltreffer der laufenden Saison.

About Lars Pollmann

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.