Borussia Dortmund

Reus bejubelt lang ersehnten, verdienten Sieg auf Schalke

on

Borussia Dortmund hat am Samstag seinen ersten Sieg im Revierderby gegen Schalke 04 seit 2015 gefeiert. Die Mannschaft von Lucien Favre setzte sich verdient mit 2:1 beim Erzrivalen durch. Marco Reus lobte anschließend vor allem die Bereitschaft seines Teams.

„Großes Kompliment an die Mannschaft, sie haben wieder eine gute Mentalität gezeigt und das macht richtig Spaß“, so der Kapitän der Borussen bei Sky. „Wir haben lange nicht mehr hier gewonnen. Daher war es klar unser Ziel und wir haben es uns verdient.“ Der letzte Auswärtssieg im Derby stammte zuvor aus dem Jahr 2013. Obwohl Dortmund am Samstag die klar stärkere Mannschaft war, blieb das Spiel bis zum Schluss äußerst spannend. „Das Derby schreibt immer seine eigenen Gesetze“, so Reus. „Jeder hat die Anspannung vor dem Spiel gemerkt.“

„Wir haben uns einschläfern lassen“

Mit Ausnahme einer kurzen Phase in der 2. Halbzeit habe der BVB die Begegnung bestimmt. „Wir haben uns etwas einschläfern lassen von den Schalkern, sie haben irgendwie einen komischen Fußball gespielt“, erklärte der Nationalspieler den zwischenzeitlichen Leistungsabfall. Der resultierte nach Foul von Reus an Amine Harit und dem folgerichtigen Strafstoß im Ausgleich durch Daniel Caligiuri. Doch der Tabellenführer bewies erneut seine Nehmerqualitäten und fand in Person von Jadon Sancho die passende Antwort.

Training macht sich bezahlt

„Wir denken wirklich immer positiv“, so Reus. „Wir machen auch Fehler, das gehört zum Sport dazu, aber wir müssen es dann abhaken. Wir müssen uns darauf fokussieren, was der Trainer vorgibt und darauf vertrauen.“ Der Siegtreffer aus der Co-Produktion des 18-jährigen Engländers und Einwechselspieler Raphael Guerreiro sei ein mustergültiges Beispiel für die Arbeit, die auf dem Trainingsplatz geleistet wird und im Wettkampf Früchte trägt. „Wir sehen, dass es sich bezahlt macht. Es macht unheimlich viel Spaß für die Mannschaft zu arbeiten“, strahlte ein sichtlich stolzer Spielführer in die Kamera. Der BVB baute durch den Derby-Sieg seinen Vorsprung auf Rang zwei, zwischenzeitlich vom FC Bayern besetzt, auf neun Zähler aus.

About Lars Pollmann

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.