Bundesliga

Reschke soll Upamecano-Wechsel zum FC Bayern 2016 abgelehnt haben

on

Dayot Upamecano von RB Leipzig gilt als eine heiße Aktie auf dem Sommer-Transfermarkt. Neben Arsenal soll auch der FC Bayern München den Innenverteidiger im Blick haben. Schon vor einigen Jahren hätte der deutsche Rekordmeister zugreifen können.

Wie Sky berichtet hat, interessiert sich der FC Bayern München für einen Transfer von Dayot Upamecano im kommenden Sommer. Schon zu Zeiten bei RB Salzburg war Kontakt zum Franzosen vorhanden. Der damalige technische Direktor Michael Reschke senkte 2016 nach Informationen von Sport Bild-Reporter Christian Falk aber den Daumen. Der 21-Jährige blieb noch ein halbes Jahr in Österreich und wechselte im Januar 2017 für zehn Millionen Euro zu RB Leipzig.

Upamecano bei Arsenal und dem FC Bayern auf der List

Upamecanos Marktwert wird inzwischen auf 50 Millionen Euro geschätzt, der hochtalentierte Innenverteidiger hat sich rasant weiterentwickelt. Für RB hat der Abwehrmann 96 Pflichtspiele bestritten und sich somit in die Notizbücher größerer Klubs verteidigt. Neben den Münchnern soll Upamecano vor allem bei Arsenal im Blickfeld stehen. Kann der FC Bayern seinen Fehler von vor dreieinhalb Jahren trotzdem korrigieren?

About Christopher Michel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.