Bundesliga

Reschke mit „hoher Achtung“ vor Werder – VfB-Phase „kann vorkommen“

on

Der VfB Stuttgart empfängt am Samstag Werder Bremen. Beide Teams gingen vor der Saison für viele Experten als Kandidaten auf Plätze im europäischen Wettbewerb ins Rennen. Die Hanseaten sind diesem Status als aktueller Dritter bisher deutlich eher gerecht geworden als die noch sieglosen Schwaben. Deren Sportchef Michael Reschke hat viel Respekt vor dem Gegner.

„Ich habe hohe Achtung vor der Ruhe und Zielstrebigkeit im Verein“, so der 60-Jährige gegenüber dem Internetportal Deichstube. Besonderes Lob hat er für die sportlich Hauptverantwortlichen übrig. „Frank Baumann macht einen sehr guten Job, Florian Kohfeldt zählt für mich zu den großen Trainer-Talenten in Deutschland.“ Die Mannschaft habe zum Saisonstart einen guten Lauf erwischt, so Reschke. Sie sei aber auch von ihrer grundsätzlichen Qualität stark einzuschätzen. „Ich traue Werder zu, weiterhin zu überraschen und im Kampf um die internationalen Plätze eine gute Rolle zu spielen“, prognostiziert er.

„So eine Phase kann vorkommen“

In Bezug auf seinen eigenen Klub bewahrt der gebürtige Rheinländer weiter die Ruhe. „Nach fünf Spieltagen darf der Tabellenplatz nicht überbewertet werden. Für eine Zwischenbilanz ist es einfach noch zu früh.“ Mit lediglich zwei Punkten steht der VfB Aktuell auf einem Abstiegsplatz. Nur nur das punktlose Schalke 04 startete noch schwächer. Schuld an der Misere der Schwaben sei vor allem das fehlende Spielglück. In der Rückserie sei das noch einige Male auf ihrer Seite gewesen. „In der Liga liegen viele Klubs vom Leistungsvermögen her nah beieinander, da kann so eine Phase schon mal vorkommen“, so Reschke. Er hatte bereits nach dem 0:2 bei RB Leipzig unter der Woche Trainer Tayfun Korkut den Rücken gestärkt. Der lange Jahre als Strippenzieher im Hintergrund bei Bayer Leverkusen und dem FC Bayern agierende Reschke war im Sommer 2017 Sportvorstand in Stuttgart geworden.

About Lars Pollmann

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.