Bundesliga

Reschke beim VfB bis Saisonende sicher im Sattel?

on

Der VfB Stuttgart bleibt das große Sorgenkind der Bundesliga. Nach der 0:2-Niederlage gegen Bayer Leverkusen verharren die Schwaben auf dem letzten Tabellenplatz. Michael Reschke soll allerdings trotzdem bis Saisonende sicher im Sattel sitzen.

Einem Bericht von Sport Bild zufolge entsprechen Gerüchte über eine Ablösung des Sportchefs durch Jürgen Klinsmann nicht der Wahrheit. Zwar habe Präsident Wolfgang Dietrich regelmäßigen Kontakt mit dem ehemaligen Bundestrainer, dabei gehe es jedoch nicht darum, ihn als neuen starken Mann zu rekrutieren. Erst nach der Saison wolle sich der VfB mit der Bilanz von Reschke befassen. Der Rheinländer hat also auch noch die Chance, im Winter-Transferfenster Korrekturen an der offenkundig fehlgeleiteten Kaderpolitik aus dem Sommer vorzunehmen. Laut des Magazins stehen dabei mit Patrick Herrmann und Shinji Kagawa Spieler aus der zweiten Reihe der Spitzenteams Borussia Mönchengladbach und Borussia Dortmund im Fokus.

Buchwald vor dem Aus?

Allerdings scheint es den Japaner eher nach Spanien zu ziehen, wie dieser selbst gegenüber der japanischen Sporttageszeitung Nikkan Sports andeutete. Anders als Reschke droht derweil Aufsichtsratsmitglied Guido Buchwald das Aus. Der Weltmeister von 1990 muss sich dem Bericht zufolge in der kommenden Woche wegen seiner öffentlichen Kritik am Kurs des Klubs erklären. Es sei nicht ausgeschlossen, dass er anschließend dem Gremium nicht mehr angehören werde, heißt es. Buchwald hatte Anfang des Monats die Alleinstellung von Reschke im sportlichen Bereich in Frage gestellt und die Vertragsverlängerung mit Tayfun Korkut am Ende der vergangenen Saison als Fehler bezeichnet.

About Lars Pollmann

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.