Bundesliga

Reporter: Liverpool sieht von Jovic ab

on

Hinsichtlich der Berichterstattung über Luka Jovic überschlagen sich derzeit die Ereignisse. Die Liste an Klubs, die sich für eine Verpflichtung des Top-Angreifers von Eintracht Frankfurt interessieren sollen, ist ellenlang. Der FC Liverpool gehört offenbar nicht dazu.

Am gestrigen Montag wurde Luka Jovic sowohl mit dem FC Liverpool als auch mit dem FC Barcelona in Verbindung gebracht. Zumindest die Reds sehen offenbar von einer Verpflichtung des Serben ab. Goal.com-Reporter Neil Jones will aus verlässlicher Quelle erfahren haben, dass Jovic keine Rolle in den Planungen des Premier-League-Klubs spielt.

Liverpool baut auf Vorhandenes

Dem Journalisten zufolge vertrauen Jürgen Klopp und Co. im Angriff lieber auf die jungen Dominic Solanke (21) und Rhian Brewster (18). Divock Origi (23), der erst auf zwei Einsätze für den LFC kommt, könnte den Verein hingegen im Januar verlassen. Auch wenn der FC Liverpool raus sein sollte aus dem Poker um Jovic: Für Sportchef Fredi Bobic gibt es keinen Grund, die Füße hochzulegen. Schließlich gelten unter anderem auch der FC Bayern sowie zahlreiche andere Klubs aus England als mögliche Abnehmer.

About Andre Oechsner

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.