Bundesliga

Rebic-Rückkehr derzeit kein heißes Thema bei Eintracht

on

Aus Frankfurt berichtet fussball.news-Reporter Christopher Michel

Diverse Quellen rund um Eintracht Frankfurt hatten verbreitet, Ante Rebic könne schon am Mittwochabend vor dem Spiel gegen den 1. FC Köln als erster Winterneuzugang vorgestellt werden. Der Besuch des Kroaten bei den ehemaligen Kollegen hatte die Gerüchtsküche angeheizt. Doch noch ist der vorzeitig Abbruch des Leihgeschäfts mit dem AC Mailand kein heißes Thema.

Ante Rebic wieder im Trikot von Eintracht Frankfurt? Die Fans der Hessen jedenfalls würden dies begrüßen und den Helden des DFB-Pokal-Finales 2018 mit offenen Armen empfangen. Nach Informationen von fussball.news ist die Rückkehr des Flügelspielers aktuell kein heißes Thema. Über den Namen wurde intern zwar geredet, allerdings ist ein Abbruch des Leihgeschäfts mit dem AC Mailand noch nicht angedacht – trotz der offenen Worte von Hütter. Ob die bittere 2:4-Niederlage gegen den 1. FC Köln etwas an der Idee geändert hat, ist noch unklar.

Rebic Rückkehr bislang „reine Spekulation“

Auch der kicker bezeichnete die Meldungen rund um Rebic als „reine Spekulationen“ und verwies in der aktuellen Ausgabe auf das Umfeld von Milan. Doch sportlich würde das Comeback des 26-Jährigen Sinn ergeben. Der Vize-Weltmeister bringt Tempo, Torgefahr, Unbekümmertheit und Wucht mit. Es sind Elemente, die dem Team aktuell vollständig fehlen.

Joveljic noch ganz weit weg

Die jetzige Angriffsreihe mit Bas Dost, Goncalo Paciencia, Andre Silva und Dejan Joveljic genügt den Ansprüchen der Eintracht derzeit nicht. Obwohl Trainer Adi Hütter neun Mann für die Ersatzbank nominieren kann und Mijat Gacinovic noch stark angeschlagen war, nahm er Joveljic nicht mit. „Wir sind in einer schwierigen Situation. Wenn ich Dejan im Training sehe, dann habe ich das Gefühl, dass ihm noch etwas fehlt. Er ist trotzdem auf einem guten Weg“, antwortete der Österreicher auf Nachfrage von fussball.news.

Eintracht mit großen Problemen im Angriff

Es zeigt das komplette Dilemma der Eintracht in diesen Wochen auf: Während Hütter im Mittelfeld und der Abwehr Veränderungen vornehmen und rotieren kann, ist der Kader im Angriff auf Kante genäht. Transfers im Winter sind mit Blick auf Dost und Silva, die noch immer nicht vollständig fit sind und immer wieder mit Verletzungen zu kämpfen hatten, unumgänglich. Ob die Alternative Rebic heißt, wird sich im kommenden Monat zeigen.

About Christopher Michel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.