International

Real Madrid gewinnt zum vierten Mal die Klub-WM

By

on

Champions-League-Sieger Real Madrid hat zum vierten Mal die Klub-WM gewonnen und ist nun alleiniger Rekordhalter.

Das Team um den deutschen Nationalspieler Toni Kroos bezwang in Abu Dhabi den ausrichtenden Klub Al Ain ohne größere Probleme mit 4:1 (1:0). Bereits in den vergangenen beiden Jahren sowie 2014 hatte Real den Titel geholt.

Luka Modric (14.), Marcos Llorente (60.), Sergio Ramos (79.) und Yahia Nader (90.+1, Eigentor) sorgten mit ihren Toren für den ungefährdeten Erfolg des Favoriten, der seine erste Trophäe nach der Ära von Superstar Cristiano Ronaldo gewann.

Tsukasa Shiotani (86.) gelang das Ehrentor. Für Kroos, der in der Startformation stand und in der 70. Minute ausgewechselt wurde, war es bereits der fünfte Sieg bei der Klub-WM. Er hatte 2013 zusätzlich noch mit Bayern München triumphiert.

Platz drei ging an River Plate. Der Traditionsklub aus Buenos Aires setzte sich im kleinen Finale 4:0 (1:0) gegen den japanischen Vertreter Kashima Antlers durch.

About f.news

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.