Bundesliga

Rangnick hinterfragt Nichtberücksichtung von Außenverteidigerduo

on

RB Leipzig hat sich in der Bundesliga nach 3:0-Heimsieg gegen Bayer 04 Leverkusen ganz oben festgebissen. Vor allem Lukas Klostermann überragte gegen die Werkself. Trainer Ralf Rangnick hätte ihn und dessen Kollegen auf der anderen Seite, Marcel Halstenberg, in der kommenden Woche gerne bei der Nationalmannschaft gesehen.

Lukas Klostermann war gegen Bayer 04 Leverkusen als Torschütze und Assistgeber die überragende Figur auf dem Feld. Er schob permanent von hinten an und überzeugte auch in der Offensive. Sein Pendant Marcel Halstenberg spielte etwas zurückhaltender und hielt die linke Seite stabil. Zwei Vorlagen in sechs Bundesligapartien zeugen aber ebenfalls von Qualität im Spiel nach vorne.

Unverständnis für die Entscheidung von Löw

Ralf Rangnick zeigte im kicker Unverständnis darüber, dass sowohl Klostermann als auch Halstenberg keine Berücksichtigung für das Testländerspiel in Leipzig gegen Russland fanden. „Wenn man die beiden gesehen hat, kann man schon darüber nachdenken, ob die mal eingeladen werden“, stellte der Trainer klar. Dies sage er „bei allem Respekt vor anderen Spielern, die da eingeladen werden.“

Rangnick von Qualitäten überzeugt

Mit Bundestrainer Joachim Löw gab es zuvor keine Gespräche über dessen Sicht auf das Außenverteidigerduo. Rangnick zeigte sich aber überzeugt davon, dass sie auf Dauer in Nationalmannschaft werden: „Wenn sie so weitermachen, wird man irgendwann nicht man irgendwann nicht an ihnen vorbeikommen.“ Leipzig befindet sich insgesamt mit 22 Zählern nach elf Partien auf einem guten Weg und belegt den dritten Rang.

About Christopher Michel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.