Bundesliga

Rakitic lässt Bundesliga-Rückkehr offen

on

Dreieinhalb Jahre spielte Ivan Rakitic für Schalke 04 in der Bundesliga. Ob er noch mal in das deutsche Profitum zurückkehrt, lässt sich der gebürtige Schweizer offen. Die höchste deutsche Fußball-Spielklasse sei für ihn aber immer etwas „sehr Spezielles“ gewesen.

Beim FC Basel sorgte Ivan Rakitic erstmals für Aufsehen in der Fußballwelt. Seit 2014 schnürt er seine Stiefel für den FC Barcelona. Auf die Frage von SPOX, ob er sich einen Wechsel zurück in die Bundesliga – und zum dritten großen FCB (dem FC Bayern) vorstellen könne, erwidert er mit einem Augenzwinkern: „Da müssen wir mal Niko (Kovac) anrufen oder vielleicht mal schauen, ob Manu (Neuer) da was machen kann mit Uli Hoeneß.“

Besondere Zeit auf Schalke

An seine Zeit in der Bundesliga erinnert sich Rakitic jedenfalls gerne zurück. Für Schalke 04 absolvierte der Vizeweltmeister 135 Pflichtspiele, wurde 2011 deutscher Pokalsieger. „Ich habe sie (die Bundesliga; Anm. d. Red) als kleiner Junge immer verfolgt, später dort drei Jahre lang gespielt“, so Rakitic, der nachschiebt: „Meine Zeit auf Schalke war besonders. Ob ich noch einmal zurückkehre, wird man sehen. Das muss dann für alle Seiten passen.“

Bundesliga eine der Top-Ligen

Seiner Ansicht nach gehört die Bundesliga weiterhin zu den absoluten Top-Ligen: „Mit Bayern, Dortmund und Schalke sind schließlich auch Top-Mannschaften dabei.“ Wenn sich die Möglichkeit ergebe, werde ihn Manuel Neuer bestimmt anrufen, witzelt Rakitic, dessen Vertrag beim FC Barcelona noch bis 2021 datiert ist.

About Andre Oechsner

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.