International

PSG-Präsident Al-Khelaifi relativiert Buffon-Gerüchte

on

PSG-Präsident Nasser Al-Khelaifi hat die Gerüchte von einer möglichen Verpflichtung der italienischen Torwart-Ikone Buffon stark relativiert.

„Wir haben Alphonse Areola, er ist unsere Nummer eins“, sagte der 44-Jährige der L’Equipe und antwortete auf die Nachfrage, ob das denn auch in der kommenden Saison so sein werde mit: „Ja, sicher.“

Buffon hatte am Samstagabend nach 17 bewegten Jahren sein letztes Spiel für den italienischen Rekordmeister Juventus Turin bestritten. Sein Karriereende hat der Weltmeister von 2006 aber noch nicht verkündet. Erst in den kommenden Tagen werde er entscheiden, ob und wo er weiterspielen werde, sagte Buffon zuletzt.

„Er ist ein fantastischer Torwart, sehr charismatisch und ein wahrer Gentleman“, sagte Al-Khelaifi: „Ich bin sicher, alle Klubs wollen ihn haben.“ Italienische Medien hatten zuletzt von einem Millionen-Angebot aus Paris berichtet. In der französischen Hauptstadt steht ab der kommenden Saison der Ex-Mainzer und Ex-Dortmunder Thomas Tuchel als Trainer an der Seitenlinie.

About fussball.news

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.