Bundesliga

Profikarriere? Deshalb hatte Hernandez als Jugendlicher große Zweifel

on

Lucas Hernandez ist seit diesem Sommer der teuerste Neuzugang der Bundesligageschichte. Dabei hatte der Weltmeister in jungen Jahren große Zweifel daran, ob der Schritt zum Profi überhaupt gelingen könnte.

„Ich selbst habe nie an mich geglaubt“, gab Lucas Hernandez im Gespräch mit Spox zu. Der Abwehrmann des FC Bayern München erklärte, weshalb ihm das Selbstvertrauen fehlte: „Ich war jung und bei Atletico Madird sind alle Spieler um dich herum sehr stark. Ich habe mich gefragt: Wieso soll ausgerechnet ich es schaffen und nicht ein anderer?“ Er blickte mit großem Respekt zurück: „Es gab wirklich sehr viele gute Spieler dort. Um Profi zu werden, muss man stark und geduldig sein und vor allem auch etwas Glück haben.“ Hernandez kann inzwischen feststellen: „Bei mir war das glücklicherweise alles der Fall.“

Durchbruch in den französischen U-Nationalteams

Der Weltmeister musste in dieser Phase aber erst etwas reifen: „Als ich mit 16, 17 Jahren die ersten Male mit der französischen U-Nationalmannschaft unterwegs war, konnte ich aber ein wenig spüren, dass ich die Qualitäten habe.“ Erst zu diesem Zeitpunkt wurde dem heute 23-Jährigen klar, in welche Richtung sich seine Karriere entwickelt: „In dem Alter hatte ich erstmals die große Hoffnung, dass ich eines Tages mit den Profis trainieren würde.“

About Christopher Michel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.