Bundesliga

Premier League und Selecao: Joelinton will es Firmino nachmachen

on

Nach schleppendem Saisonstart hat sich die TSG Hoffenheim in der Bundesliga inzwischen an die Spitzengruppe herangekämpft. Zuletzt gelangen drei klare Siege. Stürmer Joelinton durfte dabei jeweils durchspielen. Er ist so etwas wie der Shooting Star der Kraichgauer.

Acht Tore und fünf Assists stehen in allen Wettbewerben für den Brasilianer zu Buche. Er tritt auf wie ein starker Neuzugang. Dabei gehört der 22-Jährige bereits seit 2015 zu Hoffenheim. „Ich war jung und musste viel lernen“, so der Angreifer gegenüber Sport Bild. Eine zweijährige Leihe zu Rapid Wien habe den Unterschied gemacht. „Die Zeit hat mich als Spieler und Mensch reifen lassen.“ Vor allem seine Sprachkenntnisse haben sich in Österreich verbessert. Darin sieht Joelinton den Schlüssel, warum er die Anforderungen von Trainer Julian Nagelsmann inzwischen verinnerlicht hat.

Vorbild Firmino

Der robuste Mittelstürmer hat sich einen Landsmann und ehemaligen Hoffenheimer zum Vorbild auserkoren. Er möchte Roberto Firmino nacheifern. „Er ist ein großer Spieler“, so Joelinton über den Star des FC Liverpool. „Die Premier League ist für mich die beste Liga der Welt, dort würde ich gern irgendwann auch mal spielen.“ Auch in die Landesauswahl Brasiliens will der 22-Jährige es schaffen. „Wenn ich eines Tages Nationalspieler werde, bin ich ein großer Spieler.“ Dafür müsse er hart an sich arbeiten und viele Tore schießen, weiß Joelinton. Und sich in der Bundesliga langfristig durchsetzen. Schließlich stehen drei Jahre nach seinem Wechsel zu Hoffenheim erst elf Einsätze im deutschen Oberhaus für den Angreifer zu Buche. Zunächst kämpft er mit den Kraichgauern am heutigen Mittwochabend allerdings in der Champions League bei Olympique Lyon gegen das vorzeitige Ausscheiden.

About Lars Pollmann

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.