Werbeanzeigen

Bundesliga

Personalsorgen auf der Sechs: Kampl und Adams fehlen RB an allen Ecken und Enden

on

RB Leipzig hat das Spiel gegen den FC Schalke 04 (1:3) vor allem im Zentrum verloren. Der kleine, aber feine Kader kommt im defensiven Mittelfeld aktuell an seine Grenzen. Und eine Rückkehr der als Stammspieler eingeplanten Tyler Adams und Kevin Kampl ist noch nicht in Sicht.

Amadou Haidara konnte auf der Doppelsechs mit Diego Demme nicht für die nötige Stabilität bei RB Leipzig gegen den FC Schalke 04 sorgen und verschuldete zudem noch den Foulelfmeter an Amine Harit. Trainer Julian Nagelsmann muss frühzeitig erkennen: Wenn Tyler Adams, Kevin Kampl und Konrad Laimer fehlen, wird es eng auf dieser Position.

Kampl muss möglicherweise operiert werden

Laimer kehrt nach abgesessener Gelb-Rot-Sperre wieder zurück. Bei Kampl hingegen gibt es weiter Fragzeichen. Der 28-Jährige hat hartnäckige Beschwerden im Sprunggelenk und im unteren Wadenbereich, die ihre Ursache in einem Überbein, das sich an der Ferse gebildet hat und auf eine Sehne drückt, haben. Eine Schmerztherapie in der Schweiz brachte zwar eine deutliche Linderung der Beschwerden. Doch noch ist nicht klar, wie Kampl auf steigende Belastung reagiert. Sollten die Schmerzen bei fußballspezifischen Übungen wieder auftauchen ist nach kicker-Informationen eine Operation wohl unumgänglich und würde eine lange Pause nach sich ziehen.

Rückkehr von Adams ebenfalls offen

Wann Adams wieder gegen den Ball treten kann, ist ebenfalls völlig offen. Der im vergangenen Winter verpflichtete und sofort durchgestartete US-Amerikaner fehlt seit fünf Monaten wegen einer komplizierten Adduktorenverletzung. Immerhin kann der 20-Jährige leichte Übungen mit dem Ball absolvieren, aber bis zur Spielfähigkeit werden offenbar noch einige Wochen vergehen.

Werbeanzeigen

About Christopher Michel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.