Bundesliga

Pavard im Fokus von Tottenham?

on

Benjamin Pavard hat sich beim VfB Stuttgart zu einem auf dem Transfermarkt begehrten Spieler entwickelt. Der Abwehrmann agiert bei den Schwaben regelmäßig auf hohem Niveau und steht daher nach Bild-Informationen im Blickfeld eines englischen Topklubs.

Pavard soll am Sonntag beim Spiel der Stuttgarter in Köln (3:2) von Tottenham-Scouts beobachtet worden sein. Obwohl der Franzose erst im Dezember seinen Vertrag bis 2021 verlängerte, ließ er vor Kurzem im Gespräch mit Bild seine Zukunft offen: „Das Haupt­au­gen­merk liegt jetzt dar­auf, dass wir drin blei­ben. Im Som­mer wird man dann weiter­se­hen.“

Marktwert von zwölf Millionen Euro

Klassenerhalt schaffen – und dann? Der 2016 vom OSC Lille gekommene Pavard hat eine beeindruckende Entwicklung beim VfB genommen. Er ist nach dem Aufstieg in der Bundesliga noch stärker geworden, der einstige „Bruder Leichtfuß“ ist ein inzwischen seriös und hochkonzentriert agierender Defensivallrounder. Sein Marktwert liegt laut transfermarkt.de bei zwölf Millionen Euro, Tottenham müsste wohl noch ein paar Euro mehr bezahlen.

Spurs haben viel Geld

Für die Spurs, die am Mittwoch gegen Juventus Turin (2:2/1:2) unglücklich aus der Champions League ausgeschieden sind, wohl kein Problem. Ralf Rangnick, Sportdirektor von RB Leipzig, sagte vor vergangene Woche wohl etwas überspitzt: „Innerhalb Englands redet man davon, dass 30 Millionen Ablöse das neue Ablösefrei sind.“ Der VfB könnte sich bei einem Verkauf somit auf eine ordentliche Ablösesumme freuen.

About fussball.news

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.