Bundesliga

„Passen, Flanken, Torschüsse“: Durm über Zweier-Training bei der Eintracht

on

Eintracht Frankfurt hatte es in Sachen Coronavirus besonders erwischt. Gleich vier positive Tests bedeuteten zwei Wochen Quarantäne für die Profimannschaft und Betreuer. Inzwischen ist der Einstieg in die Rückkehr zum Trainingsalltag erfolgt. Erik Durm und Co. trainieren in Tandems.

„Wir machen uns normal warm. Danach arbeiten wir mit Ball: Passen, Flanken, Torschüsse. Auch Parcours, um die kurzen, schnellen Bewegungen rein zu bekommen“, sagte der Weltmeister von 2014 in einer Presserunde. Sein Trainingspartner ist Sebastian Rode. Die Einheiten dauern dem Blatt zufolge 45 bis 90 Minuten. Aufgrund der Kleinstgruppen ist die dauernde Intensität durchaus höher als im gewöhnlichen Mannschaftstraining. Allerdings können Durm und Co. natürlich nicht in Zweikämpfe gehen. Abstand ist weiterhin geboten.

„Meiner Verantwortung bewusst“

Der Verein muss daher einen durchorganisierten Betrieb sicherstellen. „Während ich trainiere, zieht sich Dominik Kohr an meinem Platz in der Kabine um. Er trainiert nach uns, wir sehen uns also nicht“, berichtet Durm. Ähnliche Regeln gelten bei anderen Klubs. Beim FC Schalke 04 etwa hat dieser Tage jeder Spieler innerhalb einer bis zu siebenköpfigen Trainingsgruppe eine eigene Kabine. Eintracht Frankfurt stattete überdies die Profis mit Handschuhen und Mundschutz aus, der Außenverteidiger trägt sie etwa beim Einkauf. „Ich bin zwar gesund, mir aber meiner Verantwortung bewusst. Man kann sich unbewusst immer irgendwo angesteckt haben, auch wenn keine Symptome auftreten“, so Durm.

About Lars Pollmann

Lars Pollmann begann sein Autorendasein als englischsprachiger Blogger (Bleacher Report, Yellowwallpod). Seit 2018 zählt er zur Redaktion von fussball.news. Seine Leidenschaft gehört darüber hinaus dem italienischen Fußball (vor allem Inter Mailand) sowie dem Radsport.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.