Bayer 04 Leverkusen

Ohne Europa droht Bayer der Havertz-Abgang

on

Bayer Leverkusen trifft am morgigen Donnerstag in der Europa League auswärts auf AEK Larnaka. Kai Havertz gehört laut kicker.de zu den Spielern, die die Reise gar nicht erst antreten werden. Die langfristige Zukunft des Ausnahmetalents hängt wohl vom weiteren Saisonverlauf ab.

Wie Sport Bild berichtet, ist von einem Wechsel des Mittelfeldmannes auszugehen, sofern die Werkself in der kommenden Saison nicht im europäischen Wettbewerb vertreten ist. Aktuell stehen die Rheinländer in der Bundesliga auf Rang elf, haben fünf Punkte Rückstand auf Platz sechs. Auf die Champions-League-Ränge fehlen bereits sieben Zähler. An sich habe Havertz nicht vor, bereits im Sommer 2019 seine Zelte abzubrechen. Sollte Bayer ihm keinen europäischen Fußball bieten können, sehe es jedoch anders aus.

Barca beobachtet ihn am intensivsten

Der 19-Jährige hat demnach seinen Vertrag im Juli 2017 im Vertrauen auf eine positive sportliche Entwicklung bis 2022 verlängert. Für seine persönliche Entwicklung sei der Vergleich mit den besten Teams und Spielern der Welt besonders wichtig. Der Jungnationalspieler soll allerdings noch keine Gespräche mit potenziellen Interessenten veranlasst haben. Die Liste der Klubs, die bei Havertz Schlange stehen würden, ist jedoch fraglos lang. Laut des Magazins ist der FC Barcelona bisher der Verein, der den vielseitigen Offensivspieler am intensivsten beobachtet.

Keine Präferenz für einen neuen Klub

Demnach sei bei nahezu jeder Partie ein Scout des spanischen Meisters anwesend, selbst Trainingseinheiten studieren die Katalanen ausgiebig. Obwohl Havertz in seiner Jugend mit Barca-Postern an der Wand gelebt habe, habe er keine eindeutige Präferenz, bei welchem Klub er seinen nächsten Schritt machen wolle. Dass dieser in absehbarer Zeit erfolgen wird, bestätigte der Aachener kürzlich gegenüber Sky Sport News HD. Auch der FC Bayern dürfte sich Chancen ausrechnen. Allerdings gilt bei der Werkself seit Jahren die Maßgabe, nach Möglichkeit keine Spieler an die Münchner zu verlieren. Als mögliche Ablöse stehen dem Bericht zufolge mindestens 80 Millionen Euro im Raum. Eine Ausstiegsklausel besitzt Havertz nicht.

About Lars Pollmann

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.