1. FC Köln

Özcan kokettiert mit langfristigem Verbleib

on

Seit Kindesbeinen an schnürt Salih Özcan die Fußballschuhe für den 1. FC Köln. Und das Eigengewächs kann sich durchaus vorstellen, dass sich dieser Umstand auf längere Sicht keinesfalls ändern wird.

Salih Özcan ist ein waschechter Kölsche Jung. Geboren in der Domstadt wechselte der inzwischen 20-Jährige im Juli 2007 in die Nachwuchsakademie des 1. FC Köln. Seither trug der ambitionierte Mittelfeldmann nur noch das Trikot mit dem Geißbock auf der Brust. Özcans Vertrag läuft aktuell noch bis 2020, ein längerfristiger Verbleib scheint durchaus möglich.

Keine Gedanken an Wechsel

„In den zwei Jahren will ich Gas geben, dann wird man sehen, was kommt“, so Özcan gegenüber dem Express. Unter dem neuen Trainer Markus Anfang gehört Özcan nicht zur Stammbesetzung, blieb viermal in dieser Saison sogar ohne Spielminuten. Mit seinem Herzensverein fühlt er sich trotz allem verbunden: „Ich als Kölner kann mir vorstellen, ewig beim FC zu bleiben. Im Moment ist es keine Option für mich, woanders hinzugehen.“

Wohlfühloase FC

Der Faktor Heimat ist für Özcan ein ganz wichtiger Parameter. Nicht nur sportlich fühlt er sich beim FC rundum wohl. „Ich bin dort aufgewachsen. Dort habe ich auch noch meine Kumpels von früher. Deshalb fühle ich mich in der Gegend einfach zu Hause“, so der deutsche U20-Auswahlspieler.

About Andre Oechsner

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.