Bundesliga

Nutzt Kurt seine letzte Chance? Dardai hat klare Forderungen!

on

Sinan Kurt ist bei Hertha BSC der Verlierer der Saison. Statt durchzustarten und sein Talent auszuschöpfen, musste er zuletzt fernab der Mannschaft auf ein normales Niveau gebracht werden. Hat er verstanden jetzt verstanden, worauf es ankommt? Trainer Pal Dardai formuliert klar und deutlich, was er von dem Mittelfeldspieler erwartet.

Für Kurt ist eine im Bundesligaalltag lange Zeit vergangenen. Der 21-Jährige musste sieben Wochen lang alleine trainieren und an einem geheimen Ort seine Fitnesswerte aufpolieren. Wie geht es weiter bei dem Spieler, der als hochtalentiert, aber nicht pflegeleicht gilt? „Er trainiert erstmal zwei Wochen mit der Mannschaft. Er muss sich wieder an das Training mit Ball gewöhnen“, sagte Dardai trocken gegenüber Bild.

Dardai nimmt Kurt in die Pflicht

Der Ungar will sich in der Akte Kurt später nicht vorwerfen lassen, alles versucht zu haben. Er möchte ihn zu einem Bundesligaspieler formen und dessen Potenzial ausschöpfen. Um dieses Ziel zu erreichen, gibt er dem Mittelfeldspieler klare Anweisungen mit auf den Weg: „Ich erwarte, dass er eine bessere Mentalität zeigt. Dass er bereit ist, die Drecksarbeit zu machen. Es reicht nicht, nur mit dem Ball tolle Sachen anzustellen.“

Kurt noch immer Verkaufskandidat

Versteht der gebürtige Mönchengladbacher, der 2014 seinen Heimatverein in Richtung FC Bayern München verließ und von dort aus im Winter 2016 zur Hertha wechselte, worauf es ankommt? Vier Bundesligaeinsätze stehen bislang auf dem Karrierezettel, 2015 durfte er zumindest mit den Münchenern den deutschen Meistertitel feiern. Bei den Berlinern gilt er noch immer als Verkaufskandidat für den Sommer. Kann er für sich werben in den kommenden Wochen?

About fussball.news

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.